Sozialunternehmertum – warum ist RYC! ein Sozialunternehmen?

In der heutigen Wirtschaftswelt tauchen immer häufiger die Begriffe Social Entrepreneurship, Sozialunternehmertum, Social Franchising und Social Business auf. Worin liegen die Unterschiede und welche Begriffe passen zu ROCK YOUR COMPANY! und ROCK YOUR LIFE!?

Sozialunternehmertum/Social Entrepreneurship:

Sozialunternehmertum auch Social Entrepreneurship genannt, ist ein relativ junges Phänomen und hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Das Ziel eines Sozialunternehmens ist nicht die Gewinnmaximierung, sondern ein gesellschaftliches, ökologisches oder soziales Problem mit innovativen und unternehmerischen Mittel nachhaltig zu lösen. Sozialunternehmen werden meistens durch Spenden oder Investoren finanziert. Oft wird der Begriff mit Corporate Social Responsibility (CSR-)-Initiativen in einen Topf geworfen. CRS-Initiativen kommen aber aus der Wirtschaftswelt und sind meistens eine GmbH, AG, usw. Sozialunternehmen hingegen findet man in der Zivilgesellschaft wieder und sind meistens eine gGmbH oder ein eingetragener Verein. CSR-Initiativen unterstützen Sozialunternehmen. Der Fokus des Unternehmens liegt weiterhin bei der Erwirtschaftung von Kapital.

Social Franchising:

Social Franchising dient gemeinnützigen Unternehmen zur Multiplizierung eines sozialen Projektes. Nach dem Muster eines Franchisegebers wird das Projekt an anderen Orten von anderen selbstständigen Unternehmern durchgeführt. Bei dieser Unternehmensform liegt der Fokus auch nicht bei der Gewinnmaximierung, sondern bei der Lösung eines sozialen Problems. Etwas gesellschaftlich sehr wertvolles wird multipliziert.

Social Business:

Das Social Business ist in der Regel ein Sozialunternehmen. Der Unterschied liegt in der Gewinnverteilung und in der Zielsetzung. Ein Social Business arbeitet wie ein herkömmliches Unternehmen. Die Gewinne bleiben jedoch zum größten Teil im Unternehmen und dienen zur Re-Finanzierung des Unternehmens oder zur Finanzierung von anderen sozialen Unternehmen.

Unternehmensform RYL! und RYC!:

Als Sozialunternehmen sind wie bei ROCK YOUR LIFE! hauptsächlich auf Spenden angewiesen. Da wir ein Social Franchise sind, tragen auch unsere Standorte zur Finanzierung der ROCK YOUR LIFE! gGmbH bei. 2014 haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir auch langfristig unsere Mentoring-Programme für Hauptschüler in ganz Deutschland und der Schweiz finanzieren können. Dabei entstand die Idee ein Social Business – ROCK YOUR COMPANY! – zu starten.

RYC! ist ein Social Business, da wir mittelfristig unsere Gewinne zur Co-Finanzierung von RYL! verwenden werden und somit zu einer nachhaltigen Finanzierung der ROCK YOUR LIFE! gGmbH beitragen. Wir transferieren das seit 2009 durch ROCK YOUR LIFE! gesammelte Wissen in der Arbeit mit jungen Menschen auf den Unternehmenssektor und verkaufen dort unsere Dienstleistung um dadurch das Wachstum von ROCK YOUR LIFE! zu fördern. Unternehmen investieren somit nicht nur in ihre Mitarbeiter, sondern auch indirekt in ihre potentiellen Mitarbeiter von morgen.

Abschließend ist festzuhalten, dass alle drei Unternehmensformen das gleiche Ziel verfolgen und zwar die Lösung eines gesellschaftlichen Problems. Beim Social Business hingegen liegt der Fokus jedoch beim erwirtschaften von Geld um diese Gewinne zur Re-Finanzierung oder zur Investition von anderen Sozialunternehmen oder für das eigene Unternehmen zu nutzen.

Hier ein paar interessante Links:

 

Bildschirmfoto 2016-05-30 um 16.18.09

 

(Visited 696 times, 1 visits today)

One thought on “Sozialunternehmertum – warum ist RYC! ein Sozialunternehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top