RYC!-Sommerfest – wir feiern den Sommer, unsere Partner und 3 erste, so spannende Jahre!

Am vergangenen Mittwoch haben wir die Gelegenheit und den Sonnentag genutzt und zu unserem diesjährigen ROCK YOUR COMPANY!-Sommerfest eingeladen. Nach ersten drei extrem spannenden, herausfordernden und phasenweise auch sehr wilden Jahren, war es für uns an der Zeit DANKE! zu sagen. Danke an unsere Kooperationspartner, Kunden und neu gewonnenen Freunde, die für uns eine zentrale Rolle beim Erfolg von RYC! spielen. Mit dabei waren u. a. das Jobcenter in Fürstenfeldbruck, die Finanz-Agentur für Social Entrepreneurship (FA-SE), die Munich Business School sowie zahlreiche Münchner Vollblut Social Entrepreneurs wie die JOBLINGE, Volunteer Vision und Social-Bee. Ein ganz besonderes Highlight auf der Gästeliste war der Besuch eines Mentoring-Paares der Caritas, die bei allen Gästen für 10 Minuten Gänsehaut auf der Insel gesorgt haben. Aber zunächst noch einmal von vorne.

Jasper Schlump, der seit Anfang des Jahres Programmdirektor bei RYC! ist, begrüßte die Gäste auf der Insel und gab mit ihnen zunächst noch einmal einen ganz persönlichen Einblick in die Umstände, die ihn vor gut einem halben Jahr zu ROCK YOUR COMPANY! verschlagen hatten. „Das politische Klima in vielen Ländern wird rauer, es fehlt mehr und mehr an gegenseitigem Verständnis und Respekt, der Austausch auf Augenhöhe wird immer herausfordernder und die Vermittlung und das Leben von Werten gerät in den Hintergrund“, so Jasper Schlump. Diese Beobachtungen und persönliche Erfahrungen haben ihn schlussendlich dazu bewogen, nach einer Organisation Ausschau zu halten, die bei diesen Themen neue Impulse setzt. Und so begann sein Weg bei ROCK YOUR COMPANY!. Neben Jasper bot das Sommerfest auch die Gelegenheit, dem restlichen RYC!-Team ein Gesicht zu verleihen. Ein bisschen wie bei Herzblatt stellte Jasper sein Team um Friederike Horlacher, Julia Nahlovsky, Tanja Schweizer und Gregor Rahn den anwesenden Gästen vor.

Danach ging es direkt über zu den eigentlichen Hauptakteuren des Abends, den geladenen Gästen und Partnern. So durften wir u. a. Frau Kaiser von der Finanz-Agentur für Social Entrepreneurship, kurz FA-SE, begrüßen. Frau Kaiser unterstützt gemeinsam mit Ihrem Team der FA-SE soziale Unternehmen und Start-ups in ihrem Wachstum, indem sie die Suche nach geeigneten Investoren begleitet. „Die Programme von RYL! und RYC! haben sich als wirkungsvoll unter Beweis gestellt und zudem ist ROCK YOUR COMPANY! ein spannendes Beispiel für ein funktionierendes Social Start-up“, nannte Frau Kaiser als Beweggründe, weshalb die FA-SE sich für die Unterstützung von RYC! entschieden hat.

Neben Frau Kaiser sprach zudem auch das Mentoring-Paar der Caritas um Maria und Ursula, die damit gleichzeitig das Highlight des Abends eröffneten. Mit einem sehr persönlichen Einblick in ihre Mentoring-Beziehung gaben sie den anwesenden Gästen die Möglichkeit, in die Chancen und Herausforderungen einer Mentoring-Beziehung eintauchen zu können. Maria erzählte dabei von ihrem ganz persönlichen Highlight und zugleich herausforderndsten Tag im Rahmen des Mentoring-Programms. So war es ihre Mentorin, die sie in diesem Moment anrufen wollte, „einfach weil ich wusste, dass du mir zuhören würdest und da bist“.

Auch ihre Mentorin Ursula beschrieb, wie sehr sie von der Mentoring-Beziehung profitiert hat und wie viel sie im Gegenzug auch von Maria, ihrer Mentee, gelernt hat. Als Mentorin der ersten Stunde ist Ursula dermaßen von Mentoring und dem Prozess begeistert, dass sie noch an dem Abend verkündete, auch in der nächsten und damit für sie bereits dritten Runde des Inhouse-Mentoring Programms der Caritas dabei zu sein. Hier im Video seht ihr, wie das Mentoring-Programm bei der Caritas begann.

Durch die beiden wurde die Kraft und die Wirkung, die Mentoring für alle Beteiligte haben kann, mehr als greifbar und erlebbar. Wir sagen Danke für diesen tiefen und sehr persönlichen Einblick!

Mit diesem Gänsehaut-Moment war es dann auch an der Zeit, den offiziellen Teil zu schließen und den Abend bei einem kühlen Bier, einer klassischen Münchner Brotzeit und vor allem vielen (ent)spannenden Gesprächen ausklingen zu lassen.

 

 

 

Wir sagen Danke für eure Zeit und eure Geschichten, die ihr auf unsere schöne Praterinsel gebracht und damit das RYC!-Sommerfest für uns zu etwas ganz Besonderem gemacht habt. Wir freuen uns schon jetzt auf 2019 – denn nach dem Sommerfest ist vor dem Sommerfest!

 

 

 

 

 

(Visited 140 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top