Abbildung: Was steckt wirklich hinter der Generation Y?

Generation Y – alles Quatsch?!

Seit Jahren wird nun schon über die Generation Y diskutiert; in Arbeitswelt und Fachpresse kommt man längst nicht mehr um sie herum. Die Typisierungen zur Gen Y und ihrer Lebensweise helfen Personalern und Führungskräften, potentielle Mitarbeiter besser zu verstehen. Doch verliert man durch die gesteigerte Aufmerksamkeit für diese Gruppe möglicherweise das Gespür für Unterschiede bzw. für Individuen? Wir schauen, was hinter der alles beherrschenden Idee der Generation Y wirklich steckt bzw. was in ihr steckt. Weiterlesen.

Ausbildungsstart 2017: Was tun gegen Bewerbermangel und Startschwierigkeiten?

Fachkräftemangel, Bewerberlücke, Ausbildungsabbruch und -defizit: Jedes Jahr im Herbst werden diese Themen besonders prominent. Derzeit starten die neuen Ausbildungsjahrgänge. Zu diesem Anlass haben wir uns die aktuellen Statistiken und Prognosen angeschaut, erörtern Lösungsvorschläge und stellen unsere eigenen Angebote zum Ausbildungsstart vor. Weiterlesen.

Foto: Gruppenfoto der Partnerschaft mit ZÜBLIN

Ein erfolgreiches erstes halbes Jahr – unsere Partnerschaft mit ZÜBLIN

Eine erfolgreiche Kooperation liegt hinter uns: Das letzte halbe Jahr begleiteten wir 30 Mitarbeiter der ZÜBLIN-Direktion Mitte beim Inhouse-Mentoring. Spannende Trainings und viel positives Feedback schmückten den Weg. Bevor wir mit ZÜBLIN in eine neue Runde starten, bitten wir Katja Ittershagen, die Projektverantwortliche der Direktion Mitte, zum Interview. Wie hat sie das Mentoring-Programm wahrgenommen? Weiterlesen.

Titelbild: Altbekannte Mythen, früher wie heute

Mythen im Einstellungsprozess – kommt es darauf wirklich an?

Im Zuge von Employer Branding und Co. stellt sich natürlich auch die Frage, wie der Einstellungsprozess neuer Mitarbeiter abgewickelt werden sollte. Achten Unternehmen auch hier auf Arbeitgeberattraktivität? Worauf kommt es bei Bewerbung und Recruiting an? Hier fällt auf, dass Personaler weiterhin traditionell vorgehen und ‘bewährte’ Methoden und Auswahlkriterien zu Rate ziehen. Doch sind diese noch zeitgemäß? Wir haben uns die Mythen des Einstellungsprozesses einmal genauer angesehen. Weiterlesen.

Fragerunde bei RYC!: Was sind die häufigsten Fragen der Mentoren und Mentees?

Der Beginn jeder Mentoring-Beziehung ist für Mentoren und Mentees mit Nervosität und Aufregung verbunden. Bevor sie ihre Mentoring-Partner kennenlernen, drehen sich die unterschiedlichsten Fragen in ihren Köpfen. Aber auch während der halbjährigen Beziehung kommen immer wieder Fragen auf. Wir haben die dringlichsten Fragen unserer Programm-Teilnehmer gesammelt und beantworten sie hier in einem Auszug des großen RYC!-FAQs.

Abbildung: Employer Branding - Titelbild

Was steckt hinter dem „Employer Branding“- Hype?

Das Marketingkonzept des „Employer Branding“ ist in aller Munde. Unternehmen müssen sich heutzutage um tragfähige Formate zur Herstellung von Arbeitgeberattraktivität bemühen und diese auch kommunizieren. Was genau steckt allerdings hinter diesem viel diskutierten Konzept? Welche Maßnahmen sind relevant und wer gestaltet Employer Branding-Kampagnen? Diesen Fragen haben wir uns angenommen. Weiterlesen.

Foto: Teambild mit Sofia

“Ein Tag im Leben!” – Sofias Praktikum bei RYC!

Zwei Monate war Sofia, unsere erste Auslandspraktikantin, bei uns im RYC!-Büro. Sie unterstützte uns unter anderem dabei, Kommunikations- und Trainingsunterlagen ins Englische zu übersetzen. In einem lebhaften Bericht lässt sie die letzten zwei Monate Revue passieren. Diesen Bericht wollen wir euch nicht vorenthalten und stellen ihn deshalb im Original vor! Weiterlesen.

Kleine Fortschritte machen den Unterschied

Motoren der Arbeitszufriedenheit: Kleine Fortschritte machen den Unterschied

Spätestens seit der industriellen Revolution macht man sich Gedanken darüber, wie Arbeit noch produktiver gestaltet werden kann. Lange ist bereits klar: Arbeitsmotivation und -zufriedenheit wirken sich auf die Arbeitsleistung aus. Nun kam heraus: Die Formel zu einem guten Wohlbefinden bei der Arbeit gestaltet sich weitaus leichter als gedacht. Hier erläutern wir, wie kleine Fortschritte im Arbeitsalltag große Wellen schlagen können.

Abbildung: Onboarding löst viele Fragen

Onboarding – ein unterschätztes Element im Personalmanagement?

Praktikanten, neu eingestellte Mitarbeiter oder Kollegen, die die Position wechseln: sie alle brauchen eine Einführung ins neue Arbeitsumfeld. Gerade diese Praxis des „Onboarding“ kommt in vielen Unternehmen jedoch zu kurz. Dabei ist eine sorgfältige Einarbeitung, die auch über den Tellerrand der neuen Aufgabenfelder hinausgeht, zentral, um Kündigungen in der Probezeit zu vermeiden. Lest hier wie systematisches Onboarding aussieht und was es bewirken kann.

Top