21. August 2018

Inhouse-Mentoring

PERSONALENTWICKLUNG.

AUF AUGENHÖHE.

WIRKUNGSVOLL.

 

Inhouse-Mentoring Programme sind firmeninterne Mentoring-Programme, in denen ein weniger erfahrener Mitarbeiter (z.B. Auszubildender, Berufseinsteiger oder angehende Führungskraft) und ein erfahrener Mitarbeiter als Mentoring-Paar zusammengebracht werden. Der erfahrene Mitarbeiter wird zum Mentor – der weniger erfahrene Mitarbeiter wird zum Mentee.

Inhouse-Mentoring Programme können mit bis zu 15 Mentoring-Paaren (15 Mentees und 15 Mentoren) umgesetzt werden.

Unser Inhouse-Mentoring Programm zeichnet sich durch seine modulare und passgenaue Zusammenstellung aus. Dabei legen wir gemeinsam mit unseren Kunden während der vorgelagerten Konzeptionsphase die Ziele des Programms fest, die durch das Mentoring und die begleitenden Trainings erreicht werden sollen. Abhängig von der Zielgruppe wird anschließend entschieden, welche Mitarbeiter als Mentoren in Frage kommen und wie diese ausgewählt werden. Die Inhalte der begleitenden Trainings werden auf die zuvor definierten Ziele abgestimmt. Supervisionen unterstützen die Mentoren in ihrer Arbeit und schaffen eine wichtige Plattform zum Austausch untereinander. Die aufeinander abgestimmten Module, die stete Wirkungsmessung und das umfassende Projektmanagement sowie die Rundum-Betreuung über den gesamten Mentoring-Prozess stellen die Wirkung sicher.

 

Inhouse-Mentoring Programme umfassen standardmäßig

Mentoring-Qualifizierung Mentoren:

Weniger erfahrene Mitarbeiter werden als Mentee qualifiziert. Sie klären ihre Rolle und Verantwortlichkeiten als Mentee,  lernen den Mentoring-Prozess und die anderen Mentees kennen.

Mentoring-Qualifizierung Mentoren:

Erfahrene Mitarbeiter werden als Mentoren qualifiziert. Sie klären ihre Rolle und Verantwortlichkeiten als Mentor,  lernen den Mentoring-Prozess und die anderen Mentoren kennen.

Matching & Kick-off: 

Während dem professionell betreuten „Matching-Prozess“ werden Mentoring-Paare gebildet. Aufgrund von unserer langjährigen Erfahrung haben wir eine Trefferquote von über 95%. Der Kick-off marktiert den offiziellen Programmstart mit der Definition von Programmzielen und weiterem Vorgehen.

Drei begleitende Trainings für Mentees:

Mentees erhalten drei Trainings zur Förderung ihrer personalen und kommunikativen Kompetenzen. Trainingsinhalte werden gemeinsam mit dem Unternehmen an die Programmziele angepasst und umfassen die Themen Entwicklung & Wirkung, Interaktion & Kommunikation und Herausforderung & Wachstum.

Zwei begleitende Supervisionen für Mentoren:

Mentoren erhalten während des Mentoring-Programms zwei Supervisionen, sog. kollegiale Fallberatungen. Unter Anleitung eines erfahrenen Trainers können sich Mentoren über ihre Erfahrungen austauschen, gegenseitig beraten und ihre Selbstreflexion stärken.

 

 

 

Interessiert an einem Inhouse-Mentoring Programm für Ihre Mitarbeiter? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

(Visited 125 times, 1 visits today)
Top